Dienstag, 22. Februar 2011

Wie der schwule Verleger Bruno Gmünder seine Biographie "glättet" (2)

In Wikipedia heisst es über die Geschichte des Bruno Gmünder Verlag (vgl. Blog-Eintrag vom 20.02.2011):

"... Ebenfalls 1982 rufen sie ... das Magazin Torso ins Leben ... Im Magazin ist 1982 klarerweise auch über die ersten verfügbaren Informationen zum Thema Aids zu lesen und 1983 gründen Mediziner, Journalisten, Barbesitzer und Bruno Gmünder die Deutsche AIDS-Hilfe ..."

Der unterstrichene Satz ist falsch. In keiner Torso-Ausgabe des Jahres 1982 steht auch nur eine einzige Zeile über AIDS oder Verwandtes. Der erste Torso-Beitrag zum Thema - "Zwei tückische Krankheiten bei Schwulen: Kaposi-Sarkom und PC" von Claus Coester - erschien in der März-Ausgabe 1983.


Erwähnenswert: Bereits 1981 tritt in US-amerikanischen Städten eine Häufung einer seltenen Form der Lungenentzündung auf, ebenso mehren sich Kaposi-Sarkom-Fälle. Als wahrscheinliche Ursache wird eine Immunschwächeerkrankung in Betracht gezogen. Im Juni 1982 wird eine, anfänglich als Gay Related Immune Deficiency (GRID) oder Gay People's Immuno Defiency Syndrome (GIDS) bezeichnete, sexuell übertragene Krankheit vermutet. In schwulen Publikationen der USA erscheinen bereits 1982 zahlreiche Berichte, so brachte die Schwulenzeitschrift Sentinel (San Francisco) schon Anfang 1982 eine Artikelserie, in der Kranke über ihre Situation und ihre Erfahrungen berichteten. Am 31. Mai 1982 erscheint in Der Spiegel hierzulande der erste Bericht - "Schreck von drüben" - über das, was später Aids genannt werden wird.

Man mag einwenden, da sei dem Verfasser des Wikipedia-Eintrages versehentlich eine falsche Jahreszahl hineingerutscht. Das könnte sein... wenn Bruno Gmünder nicht gebetsmühlenartig auf seine Rolle als Mitbegründer der Deutschen AIDS-Hilfe hinweisen und sich so der Szene immer wieder als schwuler Aids-Hilfe-Engel und Gutmensch (Sponsor) in Erinnerung bringen würde ... um von seiner anderen Hauptrolle als Pornohändler und Pornoverleger abzulenken ... ist anzunehmen.

Ein paar Kostproben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_Gm%C3%BCnder_Verlag

"... Ebenso 1983 begründete Bruno Gmünder mit anderen die Deutsche AIDS Hilfe e.V. ..." 

(Bruno Gmünder in einer Richtigstellung in DU & ICH 09/2006, vgl. Blog-Eintrag 14.2.2011)


1. 12. 2007: bruno's spendet 1.500 Euro für die 
Deutsche Aidshilfe: "...1983 begründete Bruno Gmünder
mit anderen die Deutsche AIDS-Hilfe..."
_____________________________________

"... Seit 1982 ... begleitet mich die Seuche Aids ... alle schwulen Männer ... mussten ihre Antwort auf Aids finden. Meine Antwort war  u.a. die Mitbegründung der Deutschen Aids-Hilfe, ab 85 die Propagierung des Vernünftigen: Safer Sex... " 

(aus einer Bruno-Gmünder-Mail an Jens M. A. Reimer vom 6. August 2008, nachdem Reimer dokumentatorisch nachgewiesen hatte, dass in bruno's Läden - selbst noch im Sommer 2008! - haufenweise Bareback-Filme angeboten wurden. Vgl. Blog-Eintrag vom 15.2.2011) 

Ergänzung im September 2015: Wir stellen soeben fest, dass sämtliche brunoleaks-Einträge - vor dem 22. Februar 2011 - aus diesem Blog "VERSCHWUNDEN" sind!
___________________________________

" ... Seine tiefe Verwurzelung mit der schwulen Szene auch abseits unternehmerischer Aktivitäten Ende der 80er Jahre als Mitbegründer der Deutschen Aidshilfe ..." und headlinemässig herausgestellt "Er war in den Achtzigern Mitbegründer der Deutschen Aidshilfe" 

(M-Männer, 3/2011, "Die 10 mächtigsten Schwulen aus Deutschland") *

* Gründungstag der "Deutsche A.I.D.S.-Hilfe e.V." (DAH) war der 23. September 1983

In Torso 7/1983 wurde Aids im Vorwort und in einem namentlich nicht gekennzeichneten Artikel behandelt. Nr. 3/83 und 7/83 sind die einzigen Torso-Ausgaben, in denen das Thema behandelt wurde. Mit der Nr. 12/1983 wird Torso eingestellt.
_____________________________________

Erst 1987 - mit der Ausgabe 11/12 - erscheint mit Männer wieder ein schwules (Softporno-Kontaktanzeigen-)Magazin im Bruno Gmünder Verlag. In Männer 7/8 1988 steht zwar der Artikel "Safer Sex im Video?", aber im gesamten Jahrgang 1988 steht kein Wort zu/über Aids ...

Keine Kommentare: