Montag, 27. Juni 2011

Next Station Sydney


Wie aus gemeinhin gut unterrichteten Kreisen verlautet, soll der Minderheiten-Verleger einen Teil seines erzielten Verlagserlöses in einem Apartment in Sydney angelegt haben.

Keine Kommentare: