Freitag, 17. Juni 2011

Bruno Gmünder. Visionen und Flops (3): Schwuler Schund

Flop 1:
TORSO, Macher u.a. Bruno Gmünder und Christian von Maltzahn, erschienen Ende 1982 in der Quadro-Verlags-GmbH (!!!), wurde bereits im Oktober 1983 an die Torso-Verlag Michael Föster KG abgeschoben und 1984 ganz eingestellt
http://brunoleaks.blogspot.com/2011/03/warum-uber-den-verlags-flop-das-schwule.html

Flop 2:
Männer Beauty, im Herbst 2009 mit viel PR-Aufwand erschienen als M Body, eingestellt mit der Mai-Ausgabe 2010.
http://brunoleaks.blogspot.com/2011/02/bruno-gmunder-visionen-und-flops-1.html
Der Gag: Das Heft steht noch heute als Print-Medium im Gmünderschen Medienladen
"Tunt Dich zur Bestform
M Body ist das brandneue Magazin für alle anspruchsvollen Männer, die sich und ihren Body immer in Bestform halten. M Body gibt dabei Tipps und Tricks wie man(n) seine Fitness verbessert, seinen Sixpack ausbaut und bricht das Schweigen über Tabu-Themen wie Facelifts, Bottox und Co..."

Flop 3:
Krimi-Groschenromane = schwule Pulp-Fiction. Bronco, der Schnüffler, 2004.

Von der NICHT-schwulen Webseite - kaliber.38, Krimis im Internet - hemmungslos als "schwuler Schund" verrissen:

"... Von den auf dem Umschlag angepriesenen "Machenschaften" und "gefährlichen Gangstern" kann man leider nur wenig entdecken. Es sind eher die recht lustigen Beschreibungen des mann-männlichen Geschlechtsaktes..."
http://kaliber38.de/auslese/broncoderschnueffler.htm

Im Bruno Gmünder Verlag ist kein weiteres dieser "Groschenheftchen" (für schlappe 5,95 Euro) erschienen! In bruno's Onlineshop sucht man vergebens nach "Bronco, der Schnüffler"

Keine Kommentare: